Bauproben für den Drachenreiter | DRACHENREITER . Große Oper für kleine Ohren

BLOG .

BLOG

Feb
17

Bauproben für den Drachenreiter

Bauproben gehören zu jeder Oper und jedem Theaterstück dazu.
Doch was ist das eigentlich?

Bis vor ein paar Tagen hatte ich auch keine Ahnung davon. Doch nun hab ich mich in die Drachenhöhle (Das Lübecker Theater) geschlichen und zugesehen was man dort so macht. Also lest weiter wenn ihr erfahren wollt was man auf einer Bauprobe so treibt.

Man mag vielleicht denken, dass es bei einer Bauprobe darum geht alle Bühnen- und Kostümbildner einmal auszuprobieren und aufzustellen. Doch das stimmt nicht so ganz, denn soweit ist das Drachenreiter Projekt noch gar nicht. Vielmehr geht es darum, dass geplant wird wie die Bühne später aussehen soll und wie das dann später umgesetzt wird.
Dabei sind mehrere Leute von Nöten. Zum einen natürlich der Bühnenbildner der Zuhause schon die buntesten Ideen ausgetüftelt hat. Diese stellt er zu Anfang, anhand von Computer Zeichnungen, dem ganzen Team vor.

Dann die Regisseurin, die sich alles noch einmal genau anhört und dann vor Ort entscheidet, ob das Bild ihren Vorstellungen entspricht. Und dann natürlich der Technische Leiter, die durchschlagende Stimme der Vernunft. Haben sich vorher Bühnenbildner und Regie in einem kunterbunten Tornado aus glitzer Konfetti, Luftkämpfen und deckenhohen Drachenskulpturen verloren, kommt der Herr ins Spiel und sagt ganz klar was geht und was nicht. Budget, Bühnengröße und allgemeine Arbeitskapazität sind nämlich Sachen die man gerne einmal zur Seite schiebt, wenn man sich in dem Fantasy-Strudel verliert.

Daraufhin wird dann einmal kurz geschmollt. Bis dann eine Einigung gefunden wird, womit alle glücklich sind. Doch keine Angst es sieht immer noch alles genial aus. Denn die Lübecker Bühne bietet viele artistische Möglichkeiten …

Doch dazu ein andermal. Denn die Bauprobe geht noch weiter. Nach den ersten Unterredungen wird nun nämlich Erstes auf der Bühne ausprobiert. Ihr findet auf der Seite ein ziemlich unheimliches Bild. Doch was zuerst aussieht als würde ein glühender Marsmensch die Bühne beschreiten, ist in Wirklichkeit nur die erste Lichtprobe mit LED Lampen. Sieht ziemlich cool aus oder?

Nach allem was ich gehört habe wird das Stück sehr spektakulär aussehen. Ich kann euch nicht zu viel verraten, doch unser Bühnenbildner hat vor ein wahres Lichtspektakel zu zaubern. Nur angemessen für ein so fantasievolles Buch wie den Drachenreiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentarformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie unter "Datenschutz"). Hinweis: Die Angabe Ihres Namens und Ihrer Mail-Adresse sind freiwillig und zum Kommentieren nicht notwendig.