Wie wird man eigentlich Musicaldarsteller? – Marlon Hangmann | DRACHENREITER . Große Oper für kleine Ohren

BLOG .

BLOG

Jul
03

Wie wird man eigentlich Musicaldarsteller? – Marlon Hangmann

Marlon Hangmann hat mir seinen ganz eigenen Weg auf die Bühne beschrieben.
Der 22 Jährige Marlon spielt eine der kleineren Rollen im Drachenreiter. Er verkörpert den gemeinen „Professor Schwertling“ und trotz, oder gerade wegen seiner 1,96m den Zwergenchef „Gipsbart“.

„Es fing schon ganz früh an…“ beginnt Marlon unser Interview. Und ja, mit früh meint er früh. Auf Grund von motorischen Schwierigkeiten begann Marlon das Tanzen, um seine Schwächen auszubügeln. Dabei blieb er dann auch. Zu Schulzeiten entdeckte er dann das Schauspielern für sich und begann in einer Schauspielgruppe zu spielen. Mit 15 Jahren kam dann noch Gesangsunterricht hinzu. Bald wurde für Marlon klar, dass für ihn kein anderer Beruf außer Musicaldarsteller in Frage kommt; ein Beruf für den man alle drei Gebiete meistern muss. Tanz, Gesang und Schauspielern.

Doch zwischen diesem Wunsch und der Realität als Musicaldarsteller liegt noch eine ganze Menge Arbeit. Durch einen Workshop, angeboten an seiner Schule, wurde die Stage School Hamburg auf den jungen Talentierten aufmerksam und bot ihm nach seinem Abschluss einen Platz an, den Marlon natürlich gerne annahm.

In der dreijährigen Ausbildung zum Musicaldarsteller werden alle drei Fächer unterrichtet, was zu gleich ein Segen wie ein Fluch war. Die Vielseitigkeit sei es, die Marlon am Beruf des Musicaldarstellers so liebe und das Beherrschen aller drei Disziplinen mache den Reiz aus, doch hätte man immer ein Fach, in dem man etwas zurückhängt. In Marlons Fall war, dass das Singen, womit er ja erst spät begonnen hatte. Doch ich habe ihn letztens gehört und von einem Defizit merke ich da nichts …

Nach Absolvierung der Stage School bekam der junge Musicaldarsteller prompt ein Engagement als wohl einer der bekanntesten Bösewichte aller Zeiten. Er verkörperte Captain Hook im Wandermusical Peter Pan. Marlon, Du scheinst irgendwie was für ältere Rollen zu haben.

Doch wie kam Marlon jetzt zum Drachenreiter? In diesem Falle spontan, einer der Darsteller war kurz vor Beginn der Proben abgesprungen und so wurde eine Ausschreibung für einen Zwerg über 1,85 ausgesetzt. Marlon schaute zur richtigen Zeit in das online Portal, in dem danach gesucht wurde und voila, schon bald hatte er die Rolle. Das Buch Drachenreiter kannte Marlon zwar vorher noch nicht, doch er fand sich schnell in seine Rollen als großer Zwerg und gemeiner Professor hinein.

Ich wünsche Dir, dass Du weiterhin so coole Rollen bekommst und ich denke, wir alle sind sehr gespannt auf Deinen Auftritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentarformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie unter "Datenschutz"). Hinweis: Die Angabe Ihres Namens und Ihrer Mail-Adresse sind freiwillig und zum Kommentieren nicht notwendig.